About

Mai bis Oktober 2022

Die Reihe „schichten und biegen“ wurde der Forschung nach dem Eigenklang eines Raumes gewidment. Ein leerer Ballsaal, eine Kreuzung in der Rush Hour, ein Park an einem lauen Frühlingsabend oder ein Hühnerstall. Ein Raum, ein Puls, eine Tonfolge, Bewegungen. In Form von 10 Kompositionsskizzen enstanden Miniaturen für Tonband, Flöten, Video und Bewegung, die die vorhandene Realiät verdoppeln, schichten und biegen. Jede Miniatur widmet sich einem anderen Raum. Innen- wie Außenräume haben einen sich durch Mensch, Tageszeit und Natur verändernden Eigenklang. Ich stellte mir die Aufgabe den sich aufzwingenden Puls, eine begrenzte Tonfolge und zum Raum gehörige Bewegungen zu suchen.